Die Eva Luise und Horst Köhler Stiftung

setzt sich durch gezielte Forschungsförderung seit über zehn Jahren für eine bessere medizinische Versorgung von Menschen mit Seltenen Erkrankungen ein. Der jährlich vergebene Eva Luise Köhler Forschungspreis gehört mittlerweile zu den etabliertesten Auszeichnungen in diesem Forschungsbereich.

Darüber hinaus stärkt die Stiftung die Zusammenarbeit von Wissenschaftlern, Medizinern und Patientenvertretern durch die Veranstaltung von Symposien und die Vergabe von Stipendien für klinische Forschung. Mit einzelnen Maßnahmen fördert die Stiftung zudem die Etablierung eines Netzwerks von Spezialzentren gemäß des Nationalen Aktionsplans für Menschen mit Seltenen Erkrankungen (TRANSLATE-NAMSE).

Die Eva Luise und Horst Köhler Stiftung ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen.